Häufig gestellte Fragen

BRAUCHE ICH ZWINGEND WLAN ZUR INSTALLATION?
Nein, WLAN ist sicherlich die beste und günstigste Variante, aber es wird auch eine LTE Version angeboten. Dann muss lediglich eine z. B. Prepaid Karte mit mindestens 5.5 GB Datenvolumnen/Monat gekauft werden (gibts schon ab 15 Euro pro Monat) und los gehts.
AUF WELCHER TECHNIK BASIERT HORSE PROTECTOR?
Horse Protector basiert auf einem sogenannten Deep Learning Ansatz auch – unter künstlicher Intelligenz bekannt. Hierbei wird das Bildmaterial automatisch analysiert und die Ergebnisse mit einem Unsupervised Deep Learning Ansatz ausgewertet.
WAS IST, WENN MEIN PFERD ZU BEGINN EINE KOLIK HAT?
Horse Protector erkennt umso genauer, ob was mit dem beobachteten Pferd nicht stimmt, umso länger es Daten gesammelt hat. Sehr ausgeprägte Symptome – wie z. B. sehr häufiges Hinwerfen – werden bereits nach einer Woche Analyse erkannt.
VIDEOÜBERWACHUNG VS. DATENSCHUTZ: VEREINBAR?
Dient der Einsatz von Überwachungskameras dem Schutz von Eigentum, „Leib und Leben“ ist deren Nutzung grundsätzlich zulässig, solange keine ergänzenden Tonaufnahmen angefertigt werden. Vor dem Betreten des betreffenden Bereichs muss zudem ein DSGVO-konformes Hinweisschild mit den wesentlichen Informationen deutlich sichtbar platziert sein. Dies stellen wir bereit.
WAS GESCHIEHT MIT DEN DATEN?
Die Bilder und Videos liegen nur für den jeweiligen Benutzer zugänglich auf europäischen Servern. Jeder entscheidet selbst, wer die Daten sehen darf und wie lange diese Daten gespeichert werden.